IWRM-Zayandehrud

Capacity Development unterstützen

Arbeitspaket: Deutsch-Iranisches Kompetenzzentrum für Wasser- und Abwassermanagement (GICC)

Herausforderung

Der iranische Wassersektor verfügt über eine große Palette an vielfältigen Bildungsangeboten, die von universitärer Ausbildung bis zu kurzen Fortbildungen reichen. Es zeigen sich jedoch Defizite in den bestehenden Bildungsinstitutionen im Bereich von innovativem, praxisorientierten Konzepten und neueren Technologien.

Projektansatz

Mit dem Deutsch-Iranischen Kompetenzzentrum für Wasser- und Abwassermanagement (GICC) soll ein Markt der Möglichkeiten für deutsche und iranische Akteure aus dem Wassersektor entstehen. Hier können Technologien präsentiert, Erfahrungen ausgetauscht und Kooperationen initiiert oder vertieft werden.

Das GICC wird voraussichtlich im Isfahan Higher Education and Research Institute (IHEARI) angesiedelt. Es besteht aus drei maßgeblichen Säulen:

    • Bildungsmodule: Im GICC werden Fortbildungen im Bereich des Wasser- und Abwassermanagements angeboten. Die Training-of-Trainer-Maßnahmen werden das Qualitätssiegel „Made in Germany“ tragen.
    • Pilotprojekte: Das GICC wird durch die Einbindung der innerhalb des IWRM-Projekts implementierten Pilotprojekte einen starken Praxisbezug haben. Die Pilotprojekte dienen als Demonstrationsanlagen, aus ihnen heraus werden jeweils eigene Bildungsmodule entwickelt.
    • Showroom: Im GICC wird deutschen Unternehmen die Möglichkeit geboten, ihre Technologien zu präsentieren und entsprechende Trainings anzubieten. Auf diese Weise wird eine weitere Kooperationsplattform geschaffen.

Die im IWRM-Projekt entwickelten Bildungsmodule dienen primär der Ausbildung von Multiplikatoren. Das Training-of-Trainers beinhaltet daher ebenfalls didaktische und methodische Elemente. Pilottrainings werden während und nach der Durchführung evaluiert, die Ergebnisse werden in zukünftige Bildungsmodule und Curricula einfließen.

Das Projektteam beim Besuch des IHEARI.

IHEARI Labor.

Werkstatt des IHEARI.

Erwartete Ergebnisse

In dem unabhängigen Bildungszentrum sollen deutsche Erfahrung und iranischer Bedarf so verbunden werden, dass ein effizienter und bedarfsorientierter Erfahrungs- und Technologietransfer entsteht und bestehende Bildungsangebote aufgewertet werden. Auf diese Weise wird IWRM-Wissen zentral gebündelt und der Öffentlichkeit, Managern und Angestellten von Institutionen und Unternehmen im Wassersektor zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner

Dr. Shahrooz Mohajeri